Kategorie Archiv: Glossar

Oberflächenstruktur

Zur optimalen Wiedergabe von Oberflächenstrukturen bedarf es neben einer verzerrungsfreien und farbgetreuen Aufnahmetechnik insbesondere einer differenzierten Ausleuchtung. Nicht jede zu digitalisierende Vorlage verfügt über eine ebene Oberfläche oder eine Textur, die mit einer einfachen, herkömmlichen Lichtquelle ausreichend beleuchtet ist, um schatten- und reflexionsfrei digitalisiert zu werden.

So benötigen beispielsweise illuminierte alte Handschriften, die häufig über gewellte Oberflächen sowie gehöhte Farbflächen und spezielle Tinten und Farben wie Gold­gründe und Goldauflagen verfügen, besondere konservatorische Beleuchtungssysteme, um ihre Schönheit entsprechend wiedergeben zu können.

Wir haben daher bei book2net spezielle Beleuchtungssysteme für die optimale Ausleuchtung unterschiedlichster Objekte entwickelt. Ob Briefmarke oder Großformat, ob Münze oder Gemälde, ob Siegelbrief oder Glasnegativ, ob lose, gebundene, plane, erhabene oder gewellte Vorlagen, ob glänzende oder matte Oberflächen oder unterschiedlichste Materialstrukturen (transparent, metallisch, hölzern, textil, irden etc.) – die book2net Scansysteme werden allen Anforderungen gerecht.

Schonende Beleuchtung aus Kaltlicht LEDs und Fresnel-Linsen sorgen für gleichmäßige flächige Ausleuchtung mit weicher Kante und stufenlose Regulierung des Lichtaustrittswinkels. Zusatz-Beleuchtungen oder einzeln steuerbare und synchronisierte Beleuchtungseinheiten liefern je nach System eine größtmögliche Flexibilität in der Gestaltung gewünschter Beleuchtungsszenarien wie  Auflicht, Streiflicht oder Durchlicht.

Multispektralfotografie

book2net hat ein neuartiges Verfahren zur Multispektralanalyse von Dokumenten und Zeichnungen entwickelt. In definierbaren nm-Intervallen können einzelne oder Serien von Scans durchgeführt werden. Die Scanergebnisse können pixelgenau übereinander gelegt und analysiert werden. Das book2net System arbeitet ohne Filterwechsel (also erschütterungsfrei) und ohne Nach-Korrektur von Schärfe und Fokus in den Spektralbereichen (also pixel-maßstabsgenau).

Weitere Informationen unter https://book2net.net/de/multispectral-imaging/

Scangeschwindigkeit

Scangeschwindigkeit bezeichnet grundsätzlich die Geschwindigkeit, mit der ein Scanner einen Scan durchführt. Dabei ist zu beachten, dass die Scangeschwindigkeit im Gegensatz zur Prozesszeit, die den gesamten Zyklus inklusive Bildverarbeitung und Datenspeicherung umfasst, nur die reine Aufnahmezeit beinhaltet.

Um eine Vergleichbarkeit bei unterschiedlichen Scansystemen zu erzielen ist es zudem unablässig, dass die Scangeschwindigkeit immer in Bezug zu Format und Auflösung angegeben werden, z.B. 400 dpi bei A2 Color.

V-Scanner

V-Scanner sind spezielle Buchscanner, deren Buchwippe sich auf einen Öffnungswinkel kleiner als 180 Grad zu einer V-förmigen Auflageform einstellen lässt, um eine schonende Aufnahme für besonders kostbare oder empfindliche gebundene Bücher und Dokumente zu gewährleisten, die nur in einem geringen Öffnungswinkel digitalisiert werden können.

book2net bietet eine breite Auswahl an V-Scannern an – vom mobilen Tischgerät bis zum Hochleistungsscanner mit Semirobotik.

Profitieren Sie von unseren Buchscannern mit neuester CMOS-Sensortechnologie, denn diese vereinen höchste Qualität mit hoher Leistung, Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Mit unseren V-Scannern können Sie Bücher in verschiedenen Formaten von A1 bis A6 scannen, vom Großformat bis zum Miniaturbuch; immer in Übereinstimmung mit Metamorfoze-, FADGI- und ISO/TS 19264-1:2017-Standards.

Unsere V-Scanner sind speziell für den schonendsten Umgang mit empfindlichen, wertvollen und seltenen Büchern, insbesondere illuminierten Handschriften und Inkunabeln, konzipiert. Daher stellen sie spezielle Komponenten bereit, um die Digitalisierung so schonend wie möglich durchzuführen:

  • Innovative CMOS-Sensortechnologie für hochwertige und schnelle Aufnahmen
  • V-förmige, konservatorische Buchwippe mit Buchrückenfreistellung und Spezialbeschichtung nach Wunsch
  • V-förmige, leicht bedienbare und arretierbare Glasplatte (bei Systemen mit Semirobotik mit präzisionsgeführtem Linearantrieb)
  • Unsere Semirobotik-Systeme (book2net Cobra und book2net Dragon) verfügen über frei wählbare vollautomatische, halbautomatische oder manuelle Betriebsoptionen der Buchwippe und des Glasandrucks.
  • Sanftes und anpassungsfähiges LED-Beleuchtungssystem zur Vermeidung von Schäden durch hohe Lichtintensität
  • Benutzerfreundliche Software mit Modulen für Live Preview und programmierbare Scan-Prozesse sorgen für einen reibungslosen Workflow

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren V-Scannern book2net Cobra, book2net Dragon, book2net Lizard und book2net Falcon.

Öffnungswinkel

Einstellbare Öffnungswinkel bei Buchwippe und Glasandruck sind Grundvoraussetzungen bei der professionellen Digitalisierung.

Konservatorische Digitalisierung

Die Digitalisierung von kostbaren oder empfindlichen Büchern und gebundenen Dokumenten, die aus konservatorischen Gründen nur mit einem geringen Öffnungswinkel digitalisiert werden dürfen, erfordert eine Reduzierung des Öffnungswinkels auf kleiner als 180°. Dafür haben wir bei book2net spezielle V-Scanner unterschiedlichster Größe entwickelt.

High-Performance Digitalisierung

Zur Gewährleistung eines reibungslosen Workflows ist es insbesondere im Bereich der Massendigitalisierung wichtig, die Scan- und Prozesszeiten möglichst gering zu halten und dem Anwender dabei  ein Höchstmaß an Bedienkomfort zu bieten. Die Professionellen Systeme von book2net verfügen daher über eine automatische Höhenverstellung und Andruckkontrolle, die es erlaubt, die Verfahrwege der Buchwippe bzw. des Glasandruckes individuell an die Vorlagen anzupassen.

Semirobotik

Die book2net Scanner Cobra, Flash, Mosquito, Hornet und Dragon sind als Spezial- und Produktionsscanner für die Massendigitalisierung großformatiger sowie unhandlicher und schwerer Vorlagen konzipiert.

Um dabei eine schonenden, effizienten und zugleich anwenderfreundlichen Ablauf zu garantieren, sind diese Systeme mit einer Scanautomatik zur komfortablen und variablen Steuerung von Buchwippe/Vorlagentisch und Glasandruck ausgestattet.

Industrielle Standards und Komponenten wie Präzisionsführung, Linearantrieb und SPS-Steuerung garantieren eine leichtgängige und gleichmäßige Führung und Einstellung aller beweglichen Elemente.

So können die Systeme gezielt an die Ablaufprozesse der jeweiligen Projektanforderungen angepasst werden. Die Scan-Ablaufprozesse können dabei individuell programmiert werden. Wahlweise stehen dafür unterschiedliche Programme zur vollautomatischen, halbautomatischen oder rein manuellen Bedienung zur Verfügung. Die Verfahrwege können dabei entsprechend des Vorlagenformates optimiert werden.

Variable Steuerung:

  • vollautomatisch
  • semi-automatisch
  • manuell
  • zeitgesteuert
  • aktionsgesteuert
  • Benutzer gesteuert

Höhenausgleich

Buchwippe

Um eine maßstabsgetreue, verzerrungsfreie Aufnahme in höchster Qualität bei der Digitalisierung von gebundenen Vorlagen zu gewährleisten, ist eine plane Oberfläche der Vorlage notwendig. Professionelle Systeme verfügen daher über regulierbare bzw. selbstjustierende Buchwippen, die den beim Umblättern entstehenden Höhenunterschied in den Vorlagenhälften automatisch ausgleichen.

Book2net Systeme bieten je nach Anforderung Buchwippen mit selbstjustierender Wiegetechnologie bzw. individuell steuerbaren Auflageplatten.

 

Glasandruck

Um Bücher unterschiedlichster Stärke auch mit Glasandruck schonend und effizient zu scannen, verfügen professionelle Systeme über eine Höhenregulierung der Glasplatte, die es erlaubt, Andruck und Verfahrwege passgenau auf die Buchdicke einzustellen.

Dies kommt insbesondere bei semi-robotischen High-Performance Scannern wie book2net Cobra, Flash, Mosquito, Hornet und Dragon zum Einsatz.

Glasandruck

Eine der notwendigen Voraussetzungen, um maßstabsgetreue, verzerrungsfreie Scans in höchster Qualität von gebundenen Vorlagen zu gewährleisten, ist eine plane Oberfläche der Vorlage. Daher arbeiten viele professionelle Buchscanner mit einem zusätzlichen Glasandruck oder Andruckplatten aus Makrolon©.

Damit Bücher unterschiedlichster Stärke und Erhaltungszustände auch mit Glasandruck zugleich schonend und effizient gescannt werden können, verfügen professionelle Systeme zudem über eine Andruck- und Höhenregulierung der Glasplatte, die es erlaubt, Andruck und Verfahrwege passgenau einzustellen.

Dies kommt insbesondere bei High-Performance Scannern mit Semi-Robotik wie der book2net Cobra, Flash, Mosquito, Hornet und Dragon zum Einsatz.

Professionelle Systeme sind zusätzlich mit reflexfreiem Spezialglas mit UV-Schutz (Museumsglas) ausgestattet, um insbesondere für kostbare Vorlagen wie Inkunabeln und Handschriften die Lichtbelastung möglichst gering zu halten.

Arretierung

Buchwippe

Mechanische Buchwippen, die für einen Auflagewinkel bis 180° Grad ausgelegt sind, verfügen in der Regel zusätzlich über eine sogenannte Buchwippenarretierung. Sie funktioniert wie eine Bremse, welche die Ausgleichsbewegung der Buchwippe während des Scans unterbindet und somit Bewegungsunschärfe verhindert. Zusätzlich gibt es oftmals auch die Option, die Buchwippe als Ganzes per Hand- oder Fußschalter festzustellen und nur als planen Auflagentisch zu verwenden.

Glasplatte

Professionelle Scansysteme, die mit einem Glasandruck arbeiten, verfügen ebenfalls über die Möglichkeit einer Feststellung der geöffneten Glasplatte, um dadurch bei besonders empfindlichen Vorlagen auch das Scannen ohne Glasandruck zu ermöglichen.

Elektromagnetisches Spektrum

Das elektromagnetische Spektrum beschreibt die in der Natur vorkommenden, detektierbaren und messbaren Wellenlängen (Lambda in m) und Frequenzen (in Hz) und ordnet die Strahlung gemäß der Wellenlänge in Strahlungsarten, die von der Gammastrahlung bis hin zur Niederfrequenz reichen, ein.

Die Aufteilung in verschiedene Bereiche der elektromagnetischen Strahlung dient der Sichtbarmachung, Beschreibung und Vergleichbarkeit ihrer unterschiedlichen Eigenschaften und Auswirkungen auf unsere Umwelt.  Eine mögliche Strahlungsart ist das sichtbare Licht, welches sich in das Farbspektrum aufteilen lässt. Dieser für das menschliche Auge sichtbare Teil ist jedoch nur ein kleiner Teil, der in der Natur vorkommt. Die Wellenlänge des sichtbaren Lichts ist in etwa so groß wie eine Zelle (1nm = 10-9m = 0,000 000 001m).

Auf der gängigen Skala des elektromagnetischen Spektrums befindet sich links der Bereich der langwelligen UV-Strahlung (10-10m), welche höhere Energien beinhaltet. Diesen Bereich des elektromagnetischen Spektrums kennen wir vor allem von der Sonnenstrahlung. Eine noch höhere Energie als die UV-Strahlung enthalten die Röntgen- und Gammastrahlung, die in der Medizin für Röntgenbilder und Bestrahlungstherapie bei Krebs eingesetzt werden.

Im mittleren Bereich des elektromagnetischen Spektrums befindet sich der einzig für das menschliche Auge sichtbare Bereich. Dieser wirkt als Lichtspektrum bezeichnet.

Zu den kurwelligeren Strahlungen mit niedriger Energie, die auf der Skala rechts des sichtbaren Bereiches angeordnet sind, zählt unter anderem die Infrarotstrahlung. Sie wird auch als Wärmestrahlung bezeichnet, da jedes Objekt und Lebewesen hauptsächlich diese Strahlung abgeben. Die Wellenlänge ist hier in etwa so groß wie eine Nagelspitze (10-5m). Auf die Infrarotstrahlung folgen Mikrowellenstrahlung, Radiowellen und Niederfrequenzstrahlung.